W




Im Sommersemester findet meine Sprechstunde dienstags von 12-13 Uhr statt. Sie können einfach vorbei kommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

In den Prüfungswochen und in der vorlesungsfreien Zeit können die Sprechstunden leider nur nach Vereinbarung stattfinden. 

Wenn Sie mich außerhalb der regulären Sprechstunden sprechen wollen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an mich.

Um mir eine PGP verschlüsselte Nachricht zukommen zu lassen, nutzen Sie bitte folgenden public key:
./Johannes Mand e-mail@johannes-mand.de (0x3ABD771D) pub.asc

Ich freue mich, die Befunde von vier m. E. wirklich interessanten Studien bzw. Veröffentlichungen zur Verfügung stellen zu können.

1. Dortmunder Wortschatzstudie abgeschlossen

Beim Lesenlernen und beim Schreibenlernen können Wortschatzprobleme zu einer echten Herausforderung werden. Die Dortmunder Wortschatzstudie ist nun abgeschlossen.

Die Dortmunder Wortschatzstudie ist eine Längsschnittstudie mit drei Erhebungszeitpunkten: In der Kita (t1) wurde der Wortschatz getestet. Mitte der ersten Klasse (t2) wurde die Rechtschreibung untersucht. Und Ende der zweiten Klasse (t3) folgt ein Lesetest.

Die Ergebnisse zeigen: Wortschatz, Buchbesitz der Eltern und Vorlesehäufigkeit sind wichtige Prädikatoren der schulischen Lese/Schreibentwicklung.

mehr

2. Familienklassen funktionieren nicht

Hier finden Sie die wichtigsten Befunde aus zwei Evaluationsprojekten zu Familienklassen irgendwo in Deutschland.

mehr


3. Tiergestützte Therapie funktioniert auch nicht

Dieser vor einem Jahr erschienene Zeitschriftenbeitrag untersucht den Stand der Forschung zum Thema tiergestützte Pädagogik. Ergebnis: Es gibt zwar viele Zeitgenossen, die sich dringend wünschen, dass man mit Tieren alle möglichen Behinderungen und Erkrankungen heilen kann. Eine Datenbankrecherche findet aber vor allem Hinweise auf Pseudowissenschaft und empirischen Nonsense.  mehr


4. Das war´s. In Zukunft bitte ohne mich.

Alles was mir in Sachen Inklusion in meinem Berufsleben wichtig war, ist inzwischen gestohlen, entwertet und diskreditiert.  

Meine Schlussfolgerungen sind: Lasst mich in Ruhe mit Inklusion. Ich habe einfach keine Lust mehr. 

Hier finden Sie meinen vermutlich letzten Beitrag zur Inklusiondebatte.

Download


Forschungsprojekt des Moduls Quantiative Forschung im Studiengang Soziale Inklusion, Gesundheit und Bildung

Das Studierenden des Moduls Quantitative Forschung im Studiengang SIGB realisieren im Wintersemester 2018/19 ein kleines Forschungsprojekt. Sie interessieren sich dafür, was Eltern von einigen ausgewählten therapeutischen Methoden halten. Das Projekt trägt den Namen EiTher (Einstellungen zu Therapie).

mehr


Aktuelle Infos (Stand 8.2.2019)

Die Klausur im Modul quantitative Forschung ist erfreulich ausgefallen. Die schlechteste Note war eine 3,3  - die beste eine 1,0.

Einige Studierende haben mir in den Klausurunterlagen einen Nickname mitgeteilt und um Veröffentlichung der Note gebeten.  Das will ich nun tun. 

Noten in der Klausur Quantitative Forschung

Zahn0507

1,3

Letti 22

1,7

chili5853

1,0

Apfel123

1,0

Himbeere4

1,0

Egypter

1,7

Alex92

2,0

Einhorn33

1,7

trinkflasche123

1,0


Sollten sich Übertragungsfehler eingeschlichen haben, so gilt die dem Prüfungsamt mitgeteilte Note. Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass ich in unverschlüsselten Mails keine Auskünfte über Noten erteile.  Die Klausuren befinden sich übrigens wieder beim Prüfungsamt.  Weitergehende Fragen kann ich deshalb leider nicht beantworten.


Sollten Studierende im WS18/19 an meinen Seminaren teilgenommen haben, aber sich nicht zur Klausur angemeldet haben, so bitte ich um Mitteilung bei einer Anmeldung der Klausur in späteren Semestern.

Prüfungsleistungen im WS

Inzwischen nahen auch die Prüfungszeiten. Deshalb finden Sie hier die wichtigsten Informationen:

Letzter Abgabetermin für die Hausarbeiten ist der 15.2.2019. Ich bevorzuge die Zusendung der Hausarbeiten als E-Mail-Anhang. Dies kann verschlüsselt oder unverschlüsselt erfolgen. Bitte achten Sie aber darauf, dass z. B. in diagnostischen Arbeiten ggf. enthaltene personenbezogene Angaben vollständig entfernt werden (also: keine Nennung von Namen, keine Nennung von Orten, keine Nennung von Institutionen).

Sie erhalten eine Eingangsbestätigung. Weil ich aber nur einmal täglich meine Mails abrufe, müssen Sie etwas warten, bis Sie eine Rückmeldung bekommen. Sicher werde ich aber meine E-Mails am Morgen des 16.2. abrufen. Es ist sinnvoll, dass Sie in Ihrem Posteingang nach meiner Eingangsbestätigung schauen. In jedem Semester vergessen einige Studierende, die Arbeit als Anhang beizufügen oder manchmal kann ich Ihre Arbeiten auch nicht lesen.

Teilen Sie mir einen Nickname mit, veröffentliche ich die Note Ihrer Hausarbeit Anfang März auf der Startseite meiner Homepage. Unverschlüsselte Anfragen zur Benotung per Mail können Sie mir zwar senden. Aber ohne eine PGP-Adresse von Ihnen darf ich Ihnen Ihre Note aufgrund der Datenschutzgrundverordnung leider  nicht mitteilen.

Sie können Ihre Arbeit auch in Papier abgeben. Sie benötigen hierzu allerdings einen Nachweis, dass die Arbeit fristgemäß abgegeben wurde. Ein Einwurf in meinen Dienstbriefkasten reicht hierzu nicht aus. Bitte holen Sie sich also einen Eingangsstempel im Dekanat oder im Prüfungsamt oder nutzen Sie die Dienste der Deutschen Post. Die Noten der in Papier eingegangenen Arbeiten erfahren Sie Anfang der Vorlesungszeit des Sommersemesters beim Prüfungsamt.

Für die Hausarbeiten gilt: Bitte lassen Sie mir pro Anlass nur eine Datei zukommen (also nicht etwa: eine Datei für den Titel, eine Datei für das Inhaltsverzeichnis, eine Datei für den Text, eine Datei für die Erklärung und eine Datei für die Literatur). Bitte verwenden Sie dabei Ihren Nachnamen als Dateinamen. Das Problem mit der Unterschrift in der Erklärung können Sie lösen, indem Sie Ihre Unterschrift z. B. mit Ihrem Smartphone fotografieren und dann mit dem von Ihnen benutzten Schreibprogramm als Bild einfügen.

Weitere Infos zum Thema Hausarbeiten finden Sie auch auf der Lehrveranstaltungsunterseite meiner Homepage.




Lern- und Verhaltens- probleme in der Schule mehr

Prof. Dr. Johannes Mand homeimpressum  / lehrveranstaltungen / datenschutz-verordnung / 

Auf der Suche nach einem erfolgreichen Umgang mit Verhaltensproblemen

mehr (Download)

LRS-Förderung in Kita Schule und in der Therapie

mehr







Mand 2012 LRS Foederung für Migrantenkinder
mehr

LRS Foerderung für Migrantenkinder


Integration konkret

 mehr

Essener Training zur Förderung der phonologischen Bewusstheit

Essener Training

 mehr

freier Download!