Schreibwerkstatt Heilpädagogik / Inklusive Pädagogik WS 21 / 22

Dieses Seminar richtet sich an die Studierenden des Moduls 4 im Studiengang Heilpädagogik / Inklusive Pädagogik.

In dieser Veranstaltung geht es darum, wie man eine Hausarbeit schreibt. Das geht z. B. so: Fragestellung finden, Veröffentlichungen auswählen, Wunschliteratur beschaffen, lesen und zusammenfassen, Einleitung schreiben, Zusammenfassungen montieren, Diskussionsteil schreiben. Wer das geschickt anstellt, kann parallel zu der Veranstaltung Stück für Stück seine Hausarbeit schreiben oder zumindest doch wesentliche Schritte in diese Richtung tun. Natürlich werden wir uns in diesem Seminar auch mit Präsentationen befassen.

  1. Sitzung

Hausarbeiten schreiben, ist für Studienanfänger*innen noch eine ungewohnte Übung. Das kann man aufschieben und aufschieben, um auf dem letzten Drücker die Arbeit dann doch noch fertig zu stellen. Das kann man aber auch in Ruhe, Stück für Stück angehen. Dieses Seminar soll Ihnen dabei helfen, den zweiten Weg zu gehen. Ob das wirklich gelingt, dass wirklich alle, die das wollen, fertig sind, wenn das Seminar beendet ist, das kann ich nicht versprechen. Aber sicher ist: Wenn Sie am Ende des Semesters angelangt sind, dann wissen Sie ziemlich genau, was auf Sie zukommt.

Es ist möglich, dieses Seminar zu belegen, wenn Sie LV 1 nicht bei mir belegen wollen bzw. belegt haben. Ein bisschen haben die beiden Veranstaltungen aber durchaus miteinander zu tun. Wenn Sie z. B. eine Fragestellung entwickeln (heutige Aufgabe für Schreibwerkstatt), dann müssen Sie in der nächsten Sitzung prüfen, ob ausreichend Literatur zu Ihrem Thema verfügbar ist. Dafür müssen Sie Fachdatenbanken nutzen. Wie das geht, erkläre ich in LV1. Das, was Gegenstand der LV1 ist und auch in LV2 benötigt wird, stelle ich – besonders gekennzeichnet – auch auf diese Unterseite.

In der ersten Sitzung finden Sie die Informationen, die man üblicherweise braucht, um sich für oder gegen einen Seminarbesuch zu entscheiden. Ich stelle mich auch in dieser Veranstaltung vor. Aber anders als in dem Vorstellungspodcast geht es hier nicht um meine Position in der Inklusionsdebatte, sondern um meine forschungsmethodische Positionierung. Ich erkläre, wie das mit den Hausarbeiten funktioniert (diesen podcast finden Sie auch in der LV1). Und ich fange mit dem ersten Schritt jeder wissenschaftlichen Arbeit an: der Entwicklung einer Fragestellung.

Begruessung – Aufbau des Seminars

Was mir in der Forschung wichtig ist

Hausarbeiten

Wie man eine Fragestellung entwickelt

Schreibe einen Kommentar