Testen und Fördern

Das Seminar Testen und Fördern richtet sich an Studierende des BA Heilpädagogik. Es befasst sich mit Grundlagen der Diagnostik (Modul 9 / LV1). Wichtiges Lehrziel ist es hierbei, die Studierenden in die Lage zu versetzen, gute und schlechte Testverfahren unterscheiden zu lernen. Das Seminar befasst sich vor allem mit der Intelligenzforschung. Wichtiger Grund hierfür ist, dass Studierende, die Intelligenztests bewerten können, in der Lage sind, auch andere diagnostische Verfahren zu bewerten. Weitere Schwerpunkte sind Sprachstandsdiagnostik und ggf. auch die Diagnose von Verhaltensstörungen.

Dieses Seminar befasst sich auch mit Methoden der Qualitativen Diagnostik (vor allem: Förderdiagnostik). Dabei wird die Auffassung vertreten, dass beide Testschulen – also die Testdiagnostik und die Förderdiagnostik wichtige Funktionen für die pädagogische Praxis haben. Testdiagnostische Verfahren sind z. B. bedeutsam für eine angemessene Verteilung von Mitteln. Und sie helfen dabei zu entscheiden, welches Problem bei einer Klientin bzw. bei einem Klienten vorliegt. Kenntnisse in der Testdiagnostik sind auch wichtig für die Kommunikation mit Vertretern anderen Disziplinen, also z. B. für die Zusammenarbeit mit Medizinern oder Psychologen. Eine wichtige Stärke qualitativer Verfahren liegt vor allem darin, dass man mit ihnen gut entscheiden kann, welche Schwerpunkte die konkrete Förderung in den nächsten Tagen nehmen sollte. In der diagnostischen Arbeit sind also beide Schulen bedeutsam.

Testverfahren zu bewerten erlernt man am besten, indem man dies tut (exemplarisches Lernen). Sie benötigen also einen Test, oder zumindest das Handbuch eines Tests. Dies kann ein Verfahren sein, das Sie aus Ihrer eigenen Arbeit kennen. Oder Sie verwenden das Handbuch des Allgemeinen Intelligenz Test. Das Handbuch des AIT kann man auf der Homepage von Dr. Satow kostenfrei herunterladen, nachdem man sich dort angemeldet hat.

Die podcasts dieses Seminars verwenden Tabellen und Abbildungen, die Sie in der Diagnostik-Material-Sammlung dieser Homepage finden.

Modulabschließende Prüfung dieses Seminars ist eine Klausur. In dieser Klausur finden Sie Fragen von jeder/m Lehrenden dieses Moduls. Die Fragen für das Seminar „Testen und Fördern“ beziehen sich auf zentrale Inhalte der Lehrveranstaltung. In der vorletzten Sitzung dieses Seminars lade ich eine Probeklausur hoch, die in vorangehenden Semestern einstens als Klausurfrage diente. In der letzten Sitzung erkläre ich, wie ich die Klausur auswerte und nenne die richtigen Lösungen.

Erste Sitzung: Einleitung

Begruessung
Vorstellung
Wie das Seminar funktioniert
Ihre Aufgabe: Erstellen Sie eine Anschaffungsempfehlung für die Erziehungsberatungsstelle Recklingkirchen

Schreibe einen Kommentar