W



Meine Sprechstunde findet im WS dienstags um 12 statt (nicht in der Einführungswoche, nicht in der Blockwoche, nicht zwischen den Jahren, nicht in der vorlesungsfreien Zeit). Sie können einfach vorbei kommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wichtig: Die letzte reguläre Sprechstunde im WS 2016/2017 findet am 17.1. statt. Ich habe vorher eine Besprechung, deshalb müssen Sie ggf. etwas Wartezeit einkalkulieren.

Sollten Sie mich sprechen wollen und zu den genannten Terminen keine Zeit haben oder sollten Sie in der vorlesungsfreien Zeit einen Gesprächstermin wünschen, informieren Sie mich bitte per E-Mail. Ich werde Ihnen dann einen Termin vorschlagen.

Bitte beachten Sie auch, dass ich meine regelmäßigen Sprechstunden nur in der Vorlesungszeit anbieten kann - also  nicht in den Prüfungswochen und ebenfalls nicht während der Semesterferien. 

Um mir eine PGP verschlüsselte Nachricht zukommen zu lassen, nutzen Sie bitte folgenden public key:
./Johannes Mand e-mail@johannes-mand.de (0x3ABD771D) pub.asc



Inklusion: Förderschulzahlen trotz Inklusionsdebatte weiter stabil

Dass Reden über Veränderungen nicht unbedingt gleichbedeutend mit den Veränderungen sein muss, zeigt die Inklusionsdebatte. Zwar gibt es eine Vielzahl von Veröffentlichungen, die den Eindruck vermitteln, dass Förderschulen kurz vor ihrer Abschaffung stehen. Die offiziellen Zahlen zeigen aber: Die Förderschulzahlen sind weitgehend stabil. Dass überhaupt von Inklusion die Rede sein kann, hat offenbar vor allem damit zu tun, dass viele Kinder und Jugendliche nur deshalb als behindert eingestuft werden, damit man sie in einem zweiten Schritt als Inklusionsschüler_innen ausweisen kann. mehr

Ein Interview mit Hans Wocken, der ebenfalls von Fehlentwicklungen in Sachen Inklusion berichtet, ist in der Juli/Augustausgabe 2015 der Zeitschrift Erziehung und Wissenschaft erschienen. Wenn Sie die Adresse http://www.gew.de/fileadmin/me
dia/publikationen/hv/Zeitschriften/Erziehung
_und_Wissenschaft/2015/EW_07-08
_2015_web.pdf  in Ihren Browser eingeben, müsste der Download starten.

Zweifel an der Seriöisität tiergestützter Verfahren

Auch wenn viele Zeitgenoss_innen den dringenden Wunsch hegen, dass endlich ein belastbarer Nachweis der wunderbaren Effekte tiergestützter Verfahren gelingen möge - eine Literaturrecherche in den Datenbanken FIS-Bildung und Psyndex findet Ende 2015 nur wenige an einigermaßen seriösen Orten veröffentlichte empirische Studien. Und diese Studien ermitteln nichts, was nicht auch durch den Placeboeffekt zu erklären wäre. Sie weisen zudem in Teilen gravierende  Methodenfehler auf bzw. enthalten Hinweise auf pseudowissenschaftliches Vorgehen. mehr


Aktuelle Infos (Stand 6.1.2016)

Die Prüfungssaison naht.

Bei den mündlichen Prüfungen empfehle ich die Abgabe einer Gliederung mit Literaturverzeichnis bis 14 Tage vor dem Prüfungstermin. Ich bestätige den Eingang und gebe eine kurze Rückmeldung (meistens: Alles in Ordnung). Wenn es ein Problem geben sollte, haben Sie die Option, binnen der verbleibenden 14 Tage nachzubessern. Die Gliederung wird allerdings nicht benotet und ist freiwillig. Sie hilft uns nur dabei, ein gutes Prüfungsgeschehen zu organisieren. Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit, in der Prüfung Inhalte auf (Ihrem) PC zu zeigen (ggf. Schaubilder, Filme, Präsentationen).

Bitte bringen Sie die Endfassung der Gliederung mit Literatur ausgedruckt in die Prüfung mit.

Alle schriftlichen Prüfungsleistungen erbitte ich bis zum 15.2.2017 als E-Mail-Anhang. Studierende, die eine Prüfung im dritten Versuch absolvieren, müssen ihre Prüfungsleistung unbedingt fristgemäß  auch in Papier in doppelter Ausführung beim Prüfungsamt abgeben.

Hausarbeiten positionieren sich normalerweise entweder in einer Debatte der wissenschaftlichen Diskussion oder stellen einen Klienten vor, für den Sie in einem wichtigen Bereich begründete Förderempfehlungen machen (bitte alles anonymisieren). Gelegentlich besteht auch die Möglichkeit, in einem Gutachten nach Durchführung von Testverfahren über den Status eines Klienten zu entscheiden bzw. zu von anderen vorgelegten Gutachten (kritisch) Stellung zu nehmen. Derlei könnten Sie (anonymisiert) auch als Hausarbeit einreichen. Bitte beachten Sie aber, dass die Durchführung von Testverfahren nur dann erlaubt ist, wenn die Klienten bzw. die Sorgeberechtigten diesem Ansinnen schriftlich zustimmen.

Bei den Portfolios empfiehlt es sich, die Angelegenheit von Ihrem Lernbericht aus zu betrachten. Sie berichten dort bekanntlich u.a. über veranstaltungsübergeifende Lernerfolge im Modul. Es ist klug, die Teilleistungen in diesem Modul inhaltlich auf diese Überlegungen zu beziehen.

Es ist auch sinnvoll,  Fragestellungen von Hausarbeiten und Portfolios mit mir kurz abzusprechen (im Umfeld meiner Seminare oder in meiner Sprechstunde).

Weitere Informationen zum Prüfungsgeschehen finden Sie auf der Lehrveranstaltungsunterseite meiner Homepage.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lern- und Verhaltens- probleme in der Schule mehr

Prof. Dr. Johannes Mand home / impressum / lehrveranstaltungen / schriftenverzeichnis / forschungsprojekte / euthanasie

Auf der Suche nach einem erfolgreichen Umgang mit Verhaltensproblemen

mehr (Download)

LRS-Förderung in Kita Schule und in der Therapie

mehr


Mand 2012 LRS Foederung für Migrantenkinder

LRS Foerderung für Migrantenkinder



Integration konkret

 mehr

Essener Training

Essener Training zur Förderung der phonologischen Bewusstheit

 mehr

freier Download!