W



Meine Sprechstunde findet im Sommersemster 2017 dienstags von 11-12 Uhr statt (nicht in den Prüfungswochen, nicht in der vorlesungsfreien Zeit). Sie können einfach vorbei kommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Dienstag nach Pfingsten ist übrigens vorlesungsfrei. Also findet an diesem Tag keine Sprechstunde statt.

Sollten Sie mich außerhalb der regulären Sprechstunden sprechen wollen, informieren Sie mich bitte per E-Mail. Ich werde Ihnen dann einen Termin vorschlagen.

Um mir eine PGP verschlüsselte Nachricht zukommen zu lassen, nutzen Sie bitte folgenden public key:
./Johannes Mand e-mail@johannes-mand.de (0x3ABD771D) pub.asc

Auch wenn man mir vorhalten könnte, ich würde in letzter Zeit die Dinge etwas negativ sehen, stelle ich auf dieser Homepage die Befunde von drei m. E. wirklich interessanten Veröffentlichungen zur Verfügung:


1. Familienklassen funktionieren nicht

Hier finden Sie – bis zur Veröffentlichung eines Zeitschriftenbeitrags – die wichtigsten Befunde aus zwei Evaluationsprojekten zu Familienklassen irgendwo in Deutschland.

mehr


2. Tiergestützte Therapie funktioniert auch nicht

Dieser vor einem Jahr erschienene Zeitschriftenbeitrag untersucht den Stand der Forschung zum Thema tiergestützte Pädagogik. Ergebnis: Es gibt zwar viele Zeitgenossen, die sich dringend wünschen, dass man mit Tieren alle möglichen Behinderungen und Erkrankungen heilen kann. Eine Datenbankrecherche findet aber vor allem Hinweise auf Pseudowissenschaft und empirischen Nonsense.  mehr


3. Inklusion ist nicht inklusiv

Dieser inwischen vor zwei Jahren erschienene Zeitschriftenbeitrag stellt fest, dass das Reden über Inklusion von weitgehend stabilen Förderschulzahlen begleitet wird.

mehr


Einige Teilnehmer/innen des Seminars "Norm und Abweichung" haben sich bereit erklärt, die Ergebnisse ihrer Literaturrecherche zu einschlägigen Themen des Studiengangs "Soziale Inklusion, Gesundheit und Bildung" für eine Veröffentlichung auf dieser Homepage zur Verfügung zu stellen:

Effekte von alternativen Methoden in der Behandlung von ADHS
mehr

Adipositas und Armut
mehr

Atopische Erkrankungen in der Oberschicht (Asthma, Allergien usw.)
mehr

Frauen mit Migrationsgeschichte im deutschen Gesundheitssystem
mehr

Migrantenkinder in der Förderschule
mehr

Sozialpädagogische Familienhilfe in Familien mit Migrationshintergrund
mehr

Rollenerwartungen an rechte Frauen
mehr


Das Proepaedeutikseminar Forschen über Inklusion erstellt eine Forschungsübersicht.

Verwendet wird zunächst die Datenbank FIS-Bildung. Suchbegriffe sind: "Lernbeh*" und "Studie". In die Forschungsübersicht gehen Studien ein, die frühestens aus dem Jahr 2000 stammen, über einen Stichprobenumfang von mehr als 100 verfügen, mit Versuchsgruppe und Kontrollgruppe arbeiten (Förderschule Lernen und Inklusion bzw. andere Formen gemeinsamen Lernens) und sich inhaltlich auf Schulleistungen beziehen. Es werden nur Studien aufgeführt, die in einer Zeitschrift (ISSN) oder in einem Buch erschienen sind (ISBN).

Diese Bedingungen erfüllen folgende Studien

Riedo, D.: Langzeitwirkungen der schulischen Integration. Bern 2000.


Mähler, C.: Arbeitsgedächtnisfunktionen bei lernbehinderten Kindern und Jugendlichen. In: Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie, 39 (2007) 2, S. 97-106
 




Aktuelle Infos (Stand 27.5.2017)

Die Sitzungen der Seminare "Methoden der Erziehungshilfe" und "Testen und Fördern" finden am 7.6. als Online-Sitzungen statt.

Die Aufgaben finden Sie am 7.6. an dieser Stelle.

Lern- und Verhaltens- probleme in der Schule mehr

Prof. Dr. Johannes Mand home / impressum / lehrveranstaltungen / schriftenverzeichnis / forschungsprojekte / euthanasie

Auf der Suche nach einem erfolgreichen Umgang mit Verhaltensproblemen

mehr (Download)

LRS-Förderung in Kita Schule und in der Therapie

mehr


Mand 2012 LRS Foederung für Migrantenkinder

LRS Foerderung für Migrantenkinder



Integration konkret

 mehr

Essener Training

Essener Training zur Förderung der phonologischen Bewusstheit

 mehr

freier Download!